8. Internationaler Geigenbauwettbewerb 2018

Region

Bergnatur von piano bis forte – der Geigenbauort Mittenwald

  • Piano bis fortissimo

Auf 900 m Seehöhe, am Fuße des Karwendels hängen seit 150 Jahren Geigenbauer aus aller Welt ihre Instrumente zum Trocknen in Fenster und Balkone. Nicht nur weil Wolfgang Amadeus Mozart eine Mittenwalder Geige spielte, ist die Ausbildung immer noch heiß begehrt. Heute geben im höchstgelegenen Luftkurort der Bayerischen Alpen jedoch die Wanderer und Radfahrer den Ton an. Denn Mittenwald liegt in Deutschlands beliebtester Wander-Region und – laut Bike Magazin – in einem der besten Bike-Reviere der Alpen. Rund 100 km südlich von München, an der frisch entsprungenen Isar spielen Wanderer, Radler und Familien die erste Geige, von piano bis fortissimo.
Kleine Berg- und Badeseen haben die eiszeitlichen Gletscher des Inntals hier in der Alpenwelt Karwendel wie Edelsteine zurückgelassen. Beinahe kitschig spiegeln sich die Ausläufer des Zugspitzmassivs im Ferchensee.  Ebenfalls Souvenir der Eiszeit sind die typischen Buckelwiesen, eines der Top 100-Biotope Bayerns. Darin leuchten Krokus-, Lichtnelken- und Enzianmeere. Naturliebhaber holen sich am Hohen Kranzberg eine kostenlose Massage am prickelnden „Barfußwanderweg“: Bequem schwebt man per Sessellift auf 1200 Meter. Weiter südlich, an der Tiroler Grenze lauschen Kinder gespannt der Sage vom Klammgeist auf eisernen Stegen der Geisterklamm hoch über der tosenden Leutascher Ache.

  • Tremolo

Richtig hoch hinaus führt die Karwendelbahn: Auf der Bergstation auf 2.244 m kriegen auch erwachsene Besucher des höchsten Naturinformationszentrums Deutschlands Gänsehaut: Einem Riesenfernrohr gleich ragt der Bau sieben Meter über dem Abgrund hinaus und der darauf entstehende Blick ins 1300 Meter tiefer gelegene Isartal erzeugt ein „tremolo“ im Bauch. Von dort spaziert man am besten weiter zum erhebenden Panorama des Alpenhauptkamms. Erfahrene Bergsteiger steigen hier frühmorgens in den Mittenwalder Klettersteig ein – das „Fortissimo“ der gepflegten Wanderwege.

  • Andante

Unten im Tal zeigt sich die 300 km lange Isar in der Alpenwelt Karwendel von ihrer wildesten und natürlichsten Seite. Top gepflegt schlängelt sich der Isarradweg von Mittenwald über München bis zur Donaumündung – das türkisblaue Flüsschen gluckert „andante“. Es öffnet eine Fundgrube für Fossilien und Tiefengestein, viele Schätze davon zeigt der Geo-Lehrpfad am Lautersee.

  • Forte

Leidenschaftliche Mountainbiker kennen Mittenwald als klassischen Startort der Transalp zum GardaseeSie finden ihre Lieblingstouren mit Höhenprofil als GPS-Download – teilweise ziemlich „forte“.